Direkt zum Inhalt wechseln

Augengesundheit

für alle

Zahlreiche Menschen leben ohne Augenlicht, obwohl ihnen geholfen werden könnte. 90 % aller Sehbehinderungen sind vermeid- oder heilbar. Ihre Spende ermöglicht Augenuntersuchungen, Behandlungen und Medikamente für Menschen mit Sehbehinderungen. Denn es sollte niemand erblinden, wenn es vermeidbar ist!

Senayet und Nigest mit ihren Brillen, die sie im Rahmen des Programmes für Augengesundheit von Light for the World bekommen haben
Senayet Bashura attends Sikela Primary School in Arba Minch and received glasses through a school eye health programme of Light for the World. Her teacher, Biruk Ayele, was trained on how to conduct screenings for children with vision problems. Teacher: Biruk Ayele Optometrist: Melakamu Yitayew Principal: Argachew Asha There is video material available for this story. This story is part of the content package eye health 2023 and planned for the winter campaign 2023.

Wussten Sie, dass

1,1 Millarden

Menschen weltweit mit Sehverlust leben, von denen 43 Millionen blind sind

90 %

der von Augenkrankheiten betroffenen Menschen in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen leben

39 %

aller unserer Patient*innen mit Augenoperationen im Jahr 2022 jünger als 15 Jahre waren

Senayets Geschichte

Die 12-jährige Senayet aus Äthiopien klagt über ständige Schmerzen und rote Augen. In der Schule muss sie stark schielen, um die Tafel zu sehen, und ihre Handschrift ist schlecht. „Ich bin in den Pausen meist drinnen geblieben, weil das helle Sonnenlicht draußen meinen Augen weh tut“, erzählt Senayet.

Im Rahmen des Programmes für Kinderaugengesundheit von Light for the World kommt ein Optiker, um die Augen von Senayet und ihren Klassenkameraden zu untersuchen. Die Diagnose: Senayet ist kurzsichtig – ein sehr häufiges Problem. Sie bekommt eine Brille und Augentropfen, damit die wiederkehrende Infektion abheilt.

„Seit ich die Brille habe, sind meine Augen nicht mehr so rot. Ich kann klar sehen und ohne Probleme Notizen machen“, sagt Senayet. Sie träumt davon später einmal Ärztin zu werden, um den Menschen in ihrem Land den Zugang zu medizinischer Hilfe zu erleichtern.

Jetzt spenden

Warum spenden?

Mit Ihrer Unterstützung verbessert Light for the World die Gesundheitssysteme für heutige und künftige Generationen.

  • Light for the World wurde 1988 gegründet und ist eine internationale Hilfsorganisation für Augengesundheit und inklusive Entwicklungszusammenarbeit. Am bekanntesten sind wir für unsere Augengesundheitsprogramme. Unser Ziel ist, Augengesundheit für alle Menschen zugänglich zu machen.
  • Wir vergeben Stipendien an lokale Studierende, organisieren Weiterbildungen für Augenärzt*innen und Pflegekräfte, und stellen Geräte und Medikamente zur Verfügung. Unsere Aktivitäten sind in die bestehenden Gesundheitssysteme integriert, weil wir an langfristigen Lösungen arbeiten.
  • Im Jahr 2022 erreichten unsere Programme zur Augengesundheit 1,1 Millionen Menschen in Mosambik, Uganda, Äthiopien, Tansania, der Demokratischen Republik Kongo, Burkina Faso und Ruanda.
Jetzt spenden

Dank unserer Spender*innen konnten wir im Jahr 2023…

753.075

Augenuntersuchungen durchführen

51.229

Augenoperationen finanzieren

6,49 Millionen

Medikamente gegen Krankheit wie Trachom verteilen

Testimonials

Prof. Dr. Jana Zehle
Prof. Dr. Jana Zehle

Ich habe selbst 10 Jahre in Äthiopien gelebt und geforscht und möchte mein Wissen und mein Expertise gerne bei Light for the World einbringen. Light for the World habe ich vor Ort als eine Organisation kennengelernt, deren Mitarbeitende sich aktiv und erfolgreich für Verbesserungen im Leben von Behinderten und armen Menschen einsetzen, die wichtige Aufklärungsarbeit leisten und Veränderungen in Richtung Inklusion bewirken.

Prof. Dr. Jana Zehle Professorin für Heilpädagogik, Inklusive Bildung und Begleitung
Portrait: Saliya Kahawatte
Portrait: Saliya Kahawatte

Light for the World ist aus meiner Sicht eine Organisation, die sehr effektiv arbeitet, sehr auf dem Punkt – und hoch spezialisiert auf die Themen Augengesundheit und Inklusion. Weil ich diese Themen extrem wichtig finde und selbst auch einen eigenen Zugang dazu habe, erklärt sich für mich von selbst, dass ich Light for the World vollumfänglich unterstütze.

Saliya Kahawatte Unternehmer und Coach
Wolfgang Gindorfer
NIURE, 2019, Uganda, Wolfgang Gindorfer

Jedes Kind, dessen Sehprobleme nicht rechtzeitig erkannt werden, läuft Gefahr, dass es sein Potential nicht entwickeln kann. Und dass nur, weil es nicht sieht, was auf der Tafel steht.

Wolfgang Gindorfer Experte für Kinderaugengesundheit
Dayan Kodua engagiert sich für Light for the World

Was ich bei Light for the World sehe, sind engagierte Menschen, die eine Idee und ein klares Ziel haben. Ich selbst bin in Ghana geboren und habe als kleines Kind Zeiten erlebt, als man darum kämpfen musste, wo das Essen herkommt oder das Wasser. Für mich ist nichts selbstverständlich – und diese Haltung möchte ich gerne weitergeben.

Dayan Kodua Schauspielerin und Buchautorin, Mitglied im Vorstand von Light for the World